KFZ Versicherung wechseln

Autofahrer müssen sich für 2012 auf höhere Versicherungsprämien einstellen. Die Stiftung Warentest rät deshalb allen Versicherungsnehmern zu prüfen, ob sich ein KFZ Versicherungswechsel lohnt. Wie bei einem Test festgestellt wurde, können Versicherte durch einen Wechsel, bis zu 850 Euro pro Jahr einsparen.

Warum ein KFZ Versicherungswechsel jetzt besonders lohnt

Ab dem kommenden Jahr gibt es bei verschiedenen Assekuranzen eine Reform bei den Schadenfreiheitsklassen. Dabei können insbesondere Fahranfänger und ältere Autofahrer von den Neuerungen profitieren. Statt wie bisher bei 230 Prozent, zahlen Führerscheinneulinge nun nur noch 100 Prozent des Beitragssatzes. Diese Regelung wurde vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) vorgeschlagen, da die Versicherungsgesellschaften das erhöhte Risiko bei Fahranfängern bereits über das Alter des Versicherungsnehmers berücksichtigen. Eine weitere Neuerung betrifft die Inhaber von hohen Schadenfreiheitsklassen. Bisher endeten die Rabattstaffeln bei der Klasse 25. Künftig soll diese bis zur Klasse 35 ausgebaut werden. Versicherungsnehmer mit 35 schadenfreien Jahren erhalten dann eine Ermäßigung von 80 Prozent auf die Versicherungsprämie. Ob sich der Wechsel lohnt lässt sich jedoch nur über einen KFZ Versicherungsvergleich ermitteln. Denn zeitgleich mit den Änderungen kommt es auch zu Erhöhungen bei den Autoversicherungen.

Vorsicht bei Billig Versicherungen

Wer seine KFZ Versicherung wechseln möchte, sollte genau auf den Leistungsumfang des neuen Tarifs achten. Gerade bei besonders günstigsten Versicherungen kann es vorkommen, dass die Leistungen dabei eingeschränkt sind. Einschränkungen kann es zum Beispiel bei der Versicherungssumme geben. Oftmals werden statt der üblichen 100 Millionen Euro nur ein Versicherungsschutz von 50 Millionen gewährt. Bei der Kaskoversicherung wird zudem der Zeitraum eines Neuwertzusatzes eingeschränkt. So wird dieser bei einigen Billigversicherungen nur für den Zeitraum von drei Monaten gewährt. Ein weiterer Punkt ist auch die Werkstattbindung. Diese ist bei fast allen sehr günstigen Versicherungen enthalten. Der Versicherungsnehmer darf dann sein Fahrzeug nur in einer von der Gesellschaft autorisierten Werkstatt repariert werden. Dies kann besonders bei Neufahrzeugen zu Problemen führen, da Autofahrer so ihre Herstellergarantie riskieren.

Bis zum 30. November die Autoversicherung kündigen

Bei den meisten Versicherungen ist es möglich, den Versicherungsvertrag bis zum 30. November zu kündigen. In diesem Fall kann der Versicherte zum 01. Januar die KFZ Versicherung wechseln. Deshalb ist es ratsam jetzt einen Versicherungsvergleich durchzuführen, um den passenden Tarif zu finden. Bei einem online Versicherungsvergleich, lassen sich bis zu 200 Tarife zu tagesaktuellen Konditionen zu vergleichen.

Weitere Informationen zum Wechsel der KFZ Versicherung mit Hilfe des Sonderkündigungsrechtes finden Sie hier: Sonderkündigungsrecht KFZ-Versicherung

Vor dem KFZ Versicherungswechsel

Vor einer Kündigung bzw. dem Wechsel der Versicherung sollten Sie allerdings wissen wohin Sie wechseln möchten. Nutzen Sie deshalb jetzt unseren kostenlosen KFZ Versicherungsvergleich und finden Sie Ihre günstige Autoversicherung!

Unsere Top Anbieter im Leistungsvergleich:

Werbung