Der Trend in Richtung Autogas

Der Trend in Richtung Autogas Waren vor ein paar Jahren noch Hubraum und Leistung kaufentscheidend, so zählen heutzutage ganz andere Argumente. Gerade der Verbrauch eines Fahrzeugs gewinnt an Bedeutung, da die Kosten für Benzin und Diesel immer weiter gen Himmel klettern. Viele Menschen haben sich aus diesem Grund für eine Autogas Umrüstung entschieden - zu Recht, denn mit einer solchen wird das Autofahren deutlich günstiger.

Die Eigenschaften von Autogas

Im Prinzip handelt es sich bei Autogas LPG um eine simple Mischung aus Propan und Butan, die zumeist bei der Förderung von Erdöl ans Tageslicht gelangt oder bei der Raffinerie von Benzin und Diesel entsteht. Das Besondere an diesem Gas sind seine Eigenschaften in Bezug auf die Verbrennung, denn diese findet ausgesprochen sauber statt. Ein Motor, der mit Autogas betrieben wird, stößt bis zu 80 Prozent weniger Stickoxide und 20 Prozent weniger CO2 aus. Außerdem sorgt das Autogas LPG für einen deutlich runderen Lauf des Motors, der die Lebenserwartung der Technik verlängert. Das sind in der Regel aber nicht die Hauptargumente für eine Umrüstung auf Autogas - die liegen nämlich im Sparpotenzial des Alternativkraftstoffs. Während der Liter Benzin heutzutage ungefähr 1,70 Euro kostet, bezahlt man für Autogas LPG in den meisten Teilen der Bundesrepublik nur etwa 80 Cent pro Liter. Bei einem technisch bedingten Mehrverbrauch von ungefähr 15 Prozent kann man also gut und gerne von einer Ersparnis von 50 Prozent ausgehen.

Autogas in Gebraucht- und Neuwagen

Für Menschen, die ein Interesse an Autogas haben, gibt es mehrere Möglichkeiten in den Genuss der Vorteile zu kommen. Meist fällt die Wahl auf eine sogenannte Autogas Umrüstung, bei der der Gebrauchtwagen nachträglich auf das günstige und umweltfreundliche Gas vorbereitet wird. Das geschieht im Endeffekt, indem die Injektoren im Motorraum verarbeitet werden und ein Tank im Heck des Fahrzeugs installiert wird. Dieser kann an sogenannten Autogas Tankstellen befüllt werden, wobei man stets auf die Qualität des Gases achten sollte. Heutzutage werden aber auch Neuwagen mit verbauter Autogasanlage angeboten. So bietet beispielsweise Opel bereits etliche Fahrzeuge an, die das günstige LPG tanken können. Und das lohnt sich wirklich, die Steuerbegünstigungen vonseiten des Staates reichen nämlich bis ins Jahr 2018. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden sie bis 2025 erweitert, sodass die Anschaffung eines Fahrzeugs mit Autogasanlage oder die entsprechende Umrüstung auch weiterhin eine vielversprechende Investition ist.

Trackback URL

http://www.kfzversicherung-infos.de/trackback/339

Werbung