Daimler: Car2Go jetzt auch in Wien

Ab kommendem Dezember werden von Daimler im Zuge des Car2Go-Projekts rund 500 Smart Fortwo nach Wien gebracht. Das Mobilitätsangebot ist weltweit einzigartig und bietet den Mitgliedern die Möglichkeit ohne feste Mietstationen mit maximaler Flexibilität die Fahrzeuge jederzeit und überall auszuleihen. Die Autos können die Fahrzeugmieter ausleihen, ohne im Vorhinein den Rückgabeort oder das Mietende festzulegen.  

Speziell entwickelter Smart für die Mietflotte


Die Kunden können die Autos innerhalb eines rund 80 Quadratkilometer großen Gebietes An- und Abmieten, welches sowohl die Innenstadt als auch zahlreiche Außenbezirke von Wien umfasst. Anders als bei den üblichen Carsharing-Projekten werden die Car2Go-Autos nicht an festgelegten Stationen von den Kunden geparkt, sondern werden andauernd bewegt, damit die öffentlichen Parkplätze nicht unnötig besetzt sind. Bei dem Projekt von Daimler wird das weltweit erste ab Werk gebaute Auto namens Smart Fortwo „car2go edition“ eingesetzt, welches extra für einen vollautomatischen Mietprozess entwickelt wurde. Vor allem der verbrauchsoptimierte und effiziente Benzinmotor mit der Start-Stopp-Automatik sowie seine hohe Wendigkeit im dichten Stadtverkehr machen den Smart für das perfekte Gefährt dieses Projekts. Das komfortable und vollständig automatisierte Ausleihen der Fahrzeuge wird durch eine speziell entwickelte Telematik-Generation ermöglicht.

Car2Go als Ergänzung zu bestehenden Transportmitteln

Laut ersten Umfragen nutzen die Car2Go-Kunden öfter Bahn und Bus anstatt des eigenen Autos im dichten Stadtverkehr, womit die Verkehrsdichte im Stadtzentrum wesentlich reduziert wird. Somit wird das Projekt eher als Ergänzung der bereits vorhandenen Transportmittel und nicht als Alternative gesehen. Der Car2Go-Geschäftsführer Robert Henrich betonte, dass Wien über ein gut genutztes öffentliches Verkehrsnetz verfüge und Car2Go für Besucher sowie Bewohner der Stadt diesen elementaren Verkehrsträger ergänzen wolle. Die Kunden von Car2Go sind in der Lage, die Fahrzeuge der Flotte spontan anzumieten oder mit Hilfe einer Smartphone-Applikation über das Internet ausfindig zu machen und vorab zu reservieren. Das entsprechende Fahrzeug kann der Kunde dann mittels der Mitgliedskarte problemlos öffnen. Das Auto kann am entsprechenden Zielort auf allen öffentlichen Parkplätzen kostenlos geparkt werden. In ihrer Entscheidung bezüglich dem Fahrtziel, der Fahrtdauer sowie dem Fahrtantritt sind die Kunden völlig frei.

Die Kosten des Car2Go-Projekts

Einmalig müssen die Kunden für die Anmeldung in Wien exakt 9,90 Euro zahlen, wobei keine weiteren monatlichen Gebühren zu entrichten sind. Die jeweilige Mietabrechnung erfolgt nach Zeit und liegt bei 0,29 Euro je Minute. Sobald der Kunde beispielsweise einen Zwischenstopp für einen Einkauf macht, ohne die Miete jedoch zu beenden, gilt ein preiswerterer Parktarif von 0,09 Euro pro Minute. Die Autos können dabei automatisch zwischen Park- und Fahrtarif wechseln, womit sorglose und einfache Fahrtunterbrechungen jederzeit möglich sind. Wenn man die Autos länger anmieten möchte, vergünstigen sich die jeweiligen Stunden- und Tagespreise. Ein Zeittarif wird maximal mit 12,90 Euro je Stunde und ein Tagestarif mit maximal 39 Euro abgerechnet. Da im Zeittarif sämtliche Parkgebühren in den jeweiligen Stadtbereichen enthalten sind, können die Parkscheinautomaten beim Mietende sowie den Zwischenstopps einfach ignoriert werden. Das Car2Go-Projekt zahlt die Parkgebühren im Voraus pauschal an die Stadt Wien. Daneben sind im Zeittarif auch Haftpflicht- sowie Kasko-Versicherung, der Sprit sowie 20 Freikilometer enthalten. Sofern der Kunde das Auto länger nutzt, werden ab dem 21. Kilometer zusätzlich zum Zeittarif exakt 0,29 Euro je Kilometer verrechnet.

Trackback URL

http://www.kfzversicherung-infos.de/trackback/335

Werbung